Verleihung Helene Medaille 2014

Verleihung der Helene-Medaille 2014 (Foto: Edgar Hoefs)

Die Stiftung Oskar-Helene- Heim hat die mit 10.000 Euro dotierte Helene-Medaille 2014 an das Kinderhospiz BERLINER HERZ verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigt und ehrt die Stiftung die engagierte und kostenfreie Betreuung schwerstkranker junger Menschen durch dieses Kinderhospiz.

Diese Einrichtung gewährt Familien mit unheilbar kranken Kindern Entlastung im Alltag und kümmert sich genauso um schwer erkrankte junge Menschen, die alleinstehend sind. Durch die Erweiterung um eine Tages- und Nachtbetreuung werden bundesweit erstmalig stationäre und teil-stationäre Plätze in einem Kinderhospiz angeboten.

Das Steuerungsgremium für die Verleihung der Medaille hatte einstimmig entschieden, dieses Kinderhospiz  für diesen humanitären Einsatz als Preisträger des Jahres 2014  auszuzeichnen.

Diesem Gremium gehören neben den Mitgliedern des Kuratoriums der Stiftung Oskar-Helene-Heim, Prof. Barbara John (Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes) und Prof. Dr. med. Ralf Kuhlen (Geschäftsführer Medizin HELIOS Kliniken GmbH) an.

Die Verleihung der Helene-Medaille erfolgte am Freitag, 13. März 2015 im Rahmen der von Hans Brückner (Schauspieler und Schirmherr des Kindertageshospizes) moderierten Eröffnungsfeier für das neue Kindertages- und Nachthospiz BERLINER HERZ in der Lebuser Str. 15a, 10243 Berlin-Friedrichshain.

Die Stiftung Oskar-Helene-Heim würdigt und unterstützt mit der Helene-Medaille Menschen, die sich in vorbildlicher Weise und ehrenamtlich auf medizinisch sozialem Gebiet engagiert haben. Das mit der Medaille verbundene Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird der Stiftung von der HELIOS Kliniken GmbH zur Verfügung gestellt. Es kommt nach freier Entscheidung dem prämierten Projekt zugute.

Weitere Infos unter: www.berlinerherz.de