G-Scan MRT

Projektbeschreibung:

Die Stiftung fördert Forschungsprojekte zur Verbesserung der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates durch den Einsatz einer G-Scan MRT. (MRT in offener Bauweise, der die Untersuchung der Patienten aufrecht stehend und unter Kippbedingungen ermöglicht).

Konkrete Forschungsthemen:

  • Dynamik der Volumenveränderungen geschädigter Bandscheiben bei Erwachsenen – Morphometrische Bewertung unter horizontaler und axialer Last.
  • Myotendinöse Folgen nach Implantation einer Hüftgelenkendoprothese – Bildmorphologische Veränderungen periartikulärer Weichteile.
  • Die Beurteilung des stabilisierenden Einflusses von Kniegelenkorthesen bei Kreuzbandverletzungen bzw. bei Zustand nach Kreuzbandplastiken.
  • Auswirkungen von Pronationsleisten auf den Kniegelenkspalt (TU Berlin Prof. Kraft)
  • Höhen- und Volumenveränderungen geschädigter Bandscheiben (TU Berlin Prof. Kraft)