Verleihung Oskar-Medizinpreis 2021

Professor Dr. med. Andreas Stallmach von der Klinik für Innere Medizin II, Abt. Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie am UniversitŠtsklinikum Jena.

Die Berliner Stiftung des bürgerlichen Rechts Oskar-Helene-Heim fördert die Wissenschaft und Forschung auf verschiedenen Gebieten der Medizin. Im Rahmen einer besonderen Fördermaßnahme verleiht die Stiftung jährlich den mit 50.000 € dotierten Oskar Medizinpreis, einen der höchstdotierten Medizin-  preise in Deutschland. Mit diesem Medizinpreis sollen 2021 hervorragende Leistungen gewürdigt und die Weiterführung von Forschungen unterstützt werden, die sich auf dem Gebiet der Inneren Medizin/Gastroenterologie mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen befassen.

Den Oskar-Medizinpreis 2021 – dotiert mit 50.000 Euro –  erhält Herr Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Stallmach – Universitätsklinikum Jena –  für wegweisende wissenschaftliche Arbeiten zum Thema “chronisch-entzündliche Darmerkrankungen“.

Die öffentliche Preisverleihung an Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Stallmach durch den Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Kuhla, gemeinsam mit dem Kuratoriumsmitglied der Stiftung Oskar-Helene-Heim und Vorsitzenden der Jury, Herrn Prof. Dr. med. Stefan Müller-Lissner, wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs-und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) erst auf dem DGVS-Kongress – Viszeralmedizin 2022 – im September 2022 erfolgen können.